Archiv

  • Samstag, 02. Juli ab 21Uhr

    Sykologah

    Courtesy of the Artist

    Spacetanz:  eklektikelektrik spacerock disco dub house jazz funk 

    Share Share
  • Freitag, 01. Juli ab 21Uhr

    BadassBassBombardement

    Dj: VELA

    Flyer: VELA

    Vibration pulsiert durchs Innere, Bass synchronisiert den Herzrhythmus, bewegt jeden einzelnen Muskel ... und in dieser Bewegung liegt Freiheit: sich vollkommen im allumgebenden Sound fallen und von ihm mitreißen zu lassen, der mit jedem Break die Leidenschaft der DJ auf die Tanzfläche transportiert. Wenn Sound in Worte gefasst werden kann, dann äußern sich so die Kraft und Stärke einer Klangsprache, deren Tenor ein packendes „BassBombardement“ ist: Denn kaum eine DJ hat die Bässe von den Turntables aus so in der Hand wie Vela!

    Die Berliner DJ und Künstlerin ist international erfahren, tourte weltweit und legte bei verschiedenen Festivals auf, wie beispielsweise beim Fusion Festival, bei der Berliner Love Parade, dem Glade Festival (UK) oder dem Smile Rave-Festival (Texas, USA). Dass sie Erfahrung und ein Feingefühl für die Musik- und Clubszene miteinander verknüpft, zeigte Vela bereits als Resident-DJ in legendären Berliner Clubs wie Maria – von der Eröffnung bis zur Schließung –, rund fünf Jahre im Tresor und setzt es an verschiedenen Hotspots der Underground- und Clubkultur fort: seit 1999 im Eschschloraque, mit einer neuen Partyreihe im ://about blank oder regelmäßigen DJ-Sets im Solar Berlin.

    Ihr „BadAssBassBombardement“ ist der Begriff für eine packende Soundwelt, die sie selbst auf den Punkt bringt: „My music style changed through out the years from BreakBeat to Electro to House to TechFunk to Techno … But it was always, and still is, best described as I’m-going-to-kick-your-arse-onto-the-dance-floor-and-you-will-like-it-and-beg-for-more!!!“
    Man kann gar nicht anders, als sich von ihrer Power und ihrem Charme mitreißen zu lassen – „and of course we will beg for more!

    Text: Vera Fischer

  • Mittwoch, 29. Juni ab 21Uhr

    MissVergnügen

    Courtesy of the Artist

    Mitte der Woche und das Vergnügen ist Programm – ein klares Muss für einen außergewöhnlichen Abend im Eschschloraque!
    MissVergnügen ist die Berliner DJ und Künstlerin, die wie keine andere den Mittwochabend im Eschschloraque von den Turntables aus in der Hand hat – ihre Mitte der Woche ist schon fast zu einem Ritual geworden, an dem sie jede Konvention brechende DJ-Sets präsentiert: musikalisch Außergewöhnliches, immer wieder Überraschendes oder einfach alles, was das Musik-Liebhaber-Herz begehrt – und das alles mit einem einzigartigen Gespür für die passenden Atmosphäre!

    Text: Vera Fischer

     

  • Samstag, 25. Juni ab 21Uhr

    Dub Intervention

    Djs: Ed2000 & El Educador

     

    Image: Corin Arnold

    Ed2000 liefert „Crossing Styles“ und treibende Beats aus seiner kreativen und zeitlosen Sound-Kollektion, mit der er unter anderem die Party-Reihe „Dub Intervention“ kreiert und das Publikum Teil durchdringender „Bass Empowered Dancefloor Rituals“ werden lässt! Dafür steht seine langjährige DJ-Erfahrung, mit der er bereits legendäre Berliner Clubs wie Maria oder Tresor beschallte.
    Während der Künstlerclub also vor lauter Bässen bebt, wird die „Dub Intervention“ noch zusätzlich mit Eduardo Delgado Lopez aka El Educador entfacht:
    Als DJ bietet er ein musikalisches Spektrum, das sich von Hip Hop, Dub und Jungle über Punk bis hin zu Latin und Funk erstreckt. Sowohl als DJ als auch als Musiker schafft er einen Sound, der festgefahrene Konventionen aufbricht. So spielte er in Klubs, wie Toaster und WMF sowie als Bassist bei Mark Boombastik & Eduardo Delgado Lopez (Shitkatapult), beim Caspar Brötzmann Massaker oder bei den Reality Brothers. Sein musikalischer Stil und seine Technik gelten als radikal, zugleich minimalistisch und sequentiell.

    Text: Vera Fischer

     

  • Freitag, 24. Juni ab 21Uhr

    Al Chem

    Courtesy of the Artist

    Wenn Al Chem als Musiker die Bühne einnimmt, wird der Raum mit durchdringendem Gesang und Gitarren-Sounds erfüllt, die Electro-Beats als Minimal Power Wave und Nu Retro Post zum Einklang bringen. Die Musik ist ein Bekenntnis zu den flüchtigen Momenten der Inspiration, die einen ständigen Fluss gleichermaßen kraftvoller wie minimalistischer Sounds erfahrbar macht.

    Und wenn DJ Al Chem dann die Turntables übernimmt, bringt er mit ausgewählten "Rare/Primitive/Remixes" eine gleichermaßen packende Soundwelt ins Eschschloraque: Mal melancholisch, immer tiefgehend und berauschend verwebt sie sich mit dem Halbdunkel des Künstlerclubs, wo das dichte Gewebe aus Sound und Atmosphäre dazu einlädt, abzutauchen – hinein ins psychedelisch-gemütliche  Interieur der "Monsterbar" zu entspannten, berauschenden Barabenden, oder eben vor die Turntables, falls die Tanzbeine nicht mehr sitzen wollen!

    Text: Vera Fischer

  • Mittwoch, 22. Juni ab 21Uhr

    MissVergnügen

    Courtesy ot the Artists

    Die Mitte der Woche wird zum reinsten Vergnügen: am Mittwochabend präsentiert die Berliner DJane und Künstlerin  MissVergnügen ausgewählte Musik-Highlights von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen – oder eben "on her own" – das  Publikum durch die Nacht bringt, mit einem besonderen Feingefühl für die passende Atmosphäre!

    MissVergnügen ist Berliner Musikerin, DJane und Schauspielerin – so umfassend ihr Talent und künstlerisches Wirken, so facettenreich sind auch die musikalischen Highlights, die sie dem Publikum im Eschschloraque bietet! Die Abende mit ihr sind im Künstlerclub mit Kultstatus längst zum festen ‚Ritual‘ geworden.

    Seid auf jeden Fall bereit für Überraschungen und dafür, auf Außergewöhnliches aus der Musikwelt zu treffen, wenn ihr euch mit Vergnügen im Halbdunkel der Monsterbar Eschschloraque einfach treiben lassen könnt!

    Text: Vera Fischer

     

  • Sonntag, 19. Juni ab 19Uhr

    CSSE (Collaborative Stream, Scape Event)

    Live on Stage:

    Eduardo Delgado Lopez w. Luca Andriola & Bodo Albrand
    Audrey Chen & Hugo Esquinca (Voice & Digital Process)
    hÄK (live tronix)

    Screenshot CSSE2 copyright V3 / VOOV systems

    Die von Christian Graupner aka VOOV ins Leben gerufene, kollaborative experimentelle Audio/Video Produktion CSSE (Collaborative Stream, Scape Event) startet mit einem
    Preview am 19.06.2022 im Kino Central und mit Live Performances im Eschschloraque.

    Screenshot CSSE2 copyright Eduardo Delgado Lopez / VOOV systems

    Screenshot CSSE copyright FM Einheit / Walter Lenertz

    Bei CSSE geht es um experimentelle, digitale und wahrhaftige Kooperationen und Konfrontationen zwischen Künstler*innen, darunter Audrey Chen, FM Einheit, Ale Hop, Ulf Langheinrich. CSSE setzt Musik und Bewegtbild ein, um eine Unmittelbarkeit und Direktheit zu erreichen, die der Intensität eines Live-Erlebnisses nahekommt. Der Screen wird zur Bühne. Erlebnis versus Performance. Anlässlich des Preview Events performen einige der CSSE-Kollaborateure im Eschschloraque: Eduardo Delgado Lopez, hÄK, Audrey Chen und Hugo Esquinca.

    Der Bassist Eduardo Delgado Lopez, der sich einen Namen u.a. mit Caspar Brötzmann Massaker & Mark Boombastik gemacht hat, improvisiert mit Luca Andriola (Drums) & Bodo Albrand (Kurbel).

    Von dem Elektronik-Musiker hÄK, der sich u.a. der “Musique concrète” verbunden fühlt, ist ein kurzes und schmerzhaftes Set zu erwarten.

    Die Vokalistin Audrey Chen und der Elektroniker Hugo Esquinca treten in eine Mensch- Maschinen-Beziehung. Sie erforschen die Dynamik zwischen einem Klangkörper der verarbeitenden Interaktion eines Systems und dessen Raumbezug.

    photo: Ines Könitz & Corinna Mehl at SEANAPS FESTIVAL 2021, LEIPZIG, DE

    CSSE2 ist gefördert von Musikfonds e.V. und Neustart Kultur

    Filmvorführung CSSE im Kino Central um 21Uhr
    Mehr Info / Facebook Event:
    https://www.facebook.com/events/329219172704338/

  • Samstag, 18. Juni ab 21Uhr

    Barox Mix

    Disco, Italo disco and electro beats

    DJ Barox

    Courtesy of the Artist

  • Freitag, 17. Juni ab 21Uhr

    Design By Accident w/ Moody Kablawi and Shamsa

    Courtesy of the Artist

    MOODY KABLAWI was part of the last Dub By Accident, that we did together with Educador and Ed 2000 back in 2019.
    Think singing, DJing and funky toys on top. He will mix electronic 80s sounds, 70s funk with his own middle eastern touch.
     
    SHAMSA was the first woman in Jordan to produce and DJ electronic music. Since she moved to Berlin, she has shaken and stirred the scene with eclectic sets and her mesmerizing energy behind the decks.

    Easing you in and out will be SPOONMAN DJ with his own version of all that jazz.
    And last but not least Comic Bureau is back in the house to animate the walls.
    This one is going to be special !
     
    Moody Kablawi:
    www.moodykablawi.com

    Shamsa:
    https://soundcloud.com/djshamsa
     
    Spoonman DJ:
    www.soundcloud.com/spoonmandj
     
    Comic Bureau:
    www.comicbureau.tumblr.com

  • Mittwoch, 15. Juni ab 21Uhr

    MissVergnügen

    Courtesy of the Artist

    Die Mitte der Woche wird zum reinsten Vergnügen: am Mittwochabend präsentiert die Berliner DJane und Künstlerin  MissVergnügen ausgewählte Musik-Highlights von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen – oder eben "on her own" – das  Publikum durch die Nacht bringt, mit einem besonderen Feingefühl für die passende Atmosphäre!

    MissVergnügen ist Berliner Musikerin, DJane und Schauspielerin – so umfassend ihr Talent und künstlerisches Wirken, so facettenreich sind auch die musikalischen Highlights, die sie dem Publikum im Eschschloraque bietet! Die Abende mit ihr sind im Künstlerclub mit Kultstatus längst zum festen ‚Ritual‘ geworden.

    Seid auf jeden Fall bereit für Überraschungen und dafür, auf Außergewöhnliches aus der Musikwelt zu treffen, wenn ihr euch mit Vergnügen im Halbdunkel der Monsterbar Eschschloraque einfach treiben lassen könnt!

    Text: Vera Fischer

  • Samstag, 11. Juni ab 21Uhr

    Lulu und Zoe

    Courtesy of the Artist

  • Mittwoch, 08. Juni ab 21Uhr

    MissVergnügen

    In courtesy of the Artist

    Die Mitte der Woche wird zum reinsten Vergnügen: am Mittwochabend präsentiert die Berliner DJane und Künstlerin  MissVergnügen ausgewählte Musik-Highlights von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen – oder eben "on her own" – das  Publikum durch die Nacht bringt, mit einem besonderen Feingefühl für die passende Atmosphäre!

    MissVergnügen ist Berliner Musikerin, DJane und Schauspielerin – so umfassend ihr Talent und künstlerisches Wirken, so facettenreich sind auch die musikalischen Highlights, die sie dem Publikum im Eschschloraque bietet! Die Abende mit ihr sind im Künstlerclub mit Kultstatus längst zum festen ‚Ritual‘ geworden.

    Seid auf jeden Fall bereit für Überraschungen und dafür, auf Außergewöhnliches aus der Musikwelt zu treffen, wenn ihr euch mit Vergnügen im Halbdunkel der Monsterbar Eschschloraque einfach treiben lassen könnt!

    Text: Vera Fischer

     

  • Freitag, 03. Juni ab 21Uhr

    Ångstrøm

    Courtesy of the Artist

    Stephen aka Ångstrøm kommt aus dem engeren Umfeld der legendären Off-location "Naherholung Sternchen" hinterm Kino International. Hach! das waren noch Zeiten... Seine eklektischen Sets überzeugen durch Abwechslungs- und Facettenreichtum. Von deepen, repetitiven, teils melancholischen Klangteppichen über Post-Punk mit schweren Gitarreneinlagen, bratzigen Bässen und dem inflationären Einsatz von Claps und Delays bis hin zu funkigen Breaks die zum Headspin animieren. Langweilig wird's auf keinen Fall. Buckle up!  

  • Mittwoch, 01. Juni ab 21Uhr

    MissVergnügen

    Courtesy of the Artist

    Die Mitte der Woche wird zum reinsten Vergnügen: am Mittwochabend präsentiert die Berliner DJane und Künstlerin  MissVergnügen ausgewählte Musik-Highlights von der Couch aus, wo sie mit ihren Gästen – oder eben "on her own" – das  Publikum durch die Nacht bringt, mit einem besonderen Feingefühl für die passende Atmosphäre!

    MissVergnügen ist Berliner Musikerin, DJane und Schauspielerin – so umfassend ihr Talent und künstlerisches Wirken, so facettenreich sind auch die musikalischen Highlights, die sie dem Publikum im Eschschloraque bietet! Die Abende mit ihr sind im Künstlerclub mit Kultstatus längst zum festen ‚Ritual‘ geworden.

    Seid auf jeden Fall bereit für Überraschungen und dafür, auf Außergewöhnliches aus der Musikwelt zu treffen, wenn ihr euch mit Vergnügen im Halbdunkel der Monsterbar Eschschloraque einfach treiben lassen könnt!

    Text: Vera Fischer

     

  • Samstag, 28. Mai ab 21Uhr

    RavingMadCarlos

    RavingMadCarlos is a Musician/producer from Argentina living in Berlin since 2010.

    Eclectic Dj sets mixing rare tunes from the 1950's to date.

    Courtesy of the Artist