Archiv

  • Mittwoch, 31. Mai ab 21Uhr

    Strange Songs for Spring

    Courtesy of the Artist

    Djnes: Sanja v.Tito & MissVergnügen
     

    Share Share
  • Sonntag, 28. Mai ab 21Uhr

    I know you got soul and bass

    DJ Betty Stürmer aka Betty Party
    soul with a strong breeze of afrobeat nu latin & drumn'bass

    special guest: DJ Rockateer Cryptonite
    old school Jungle vs. new school Jungle

    Betty Stürmer aka Betty Party legt mit Vinyl auf. Dabei kombiniert sie Soul - stets der Kern Ihrer DJ Sets - mit Afrobeat, Nulatin & Bass. Speziell für das Eschschloraque bringt sie eine selection aus ihren raren Drumn' Bass vinyls mit. Die erfahrene Performerin/Erfinderin von DJ Everybody Happening freut sich diesmal besonders  DJ Rockateer Cryptonite als special guest mit einem pure vinyl Jungle set an Bord zu haben.

    Rockateer Cryptonite beschreibt seinen stil als "energetic positivity". Schon immer war er  fasziniert von Jungle music, die diese Energie für ihn verkörpert. "You are the
    light" ist die message seiner dj sets oder auch als producer eigener tracks. Er verwendet gerne bootlegs und happy hardcore ist ein Kernpunkt in seiner  Jungle & Drumn' bass Vinylsammlung seit den Anfängen Mitte der 90'iger. Als DJ zog er von Hamburg nach Berlin 1996 und mixte seine Platten  an vielen einschlägigen Orten wie Kiss FM Radio, Twen FM pirate radio, Yaam club oder Cafe Zapata/Tacheles. Er war  Gast bei DJ Everybody Happenings im Mitte Underground Club for Tschunk 1999-2000, spielte oftmals im Team mit MC Bomsh und MC Klabautermann (R.I.P.), tourte mit Ragga Breaks/R.O.T. mit DaKee und ist bis jetzt involviert im Clubgeschehen, insbesondere der Fuck Parade.

  • Samstag, 27. Mai ab 21Uhr

    BadassBassBombardement

    Dj: VELA

    Vibration pulsiert durchs Innere, Bass synchronisiert den Herzrhythmus, bewegt jeden einzelnen Muskel ... und in dieser Bewegung liegt Freiheit: sich vollkommen im allumgebenden Sound fallen und von ihm mitreißen zu lassen, der mit jedem Break die Leidenschaft der DJ auf die Tanzfläche transportiert. Wenn Sound in Worte gefasst werden kann, dann äußern sich so die Kraft und Stärke einer Klangsprache, deren Tenor ein packendes „BassBombardement“ ist: Denn kaum eine DJ hat die Bässe von den Turntables aus so in der Hand wie Vela!

    Die Berliner DJ und Künstlerin ist international erfahren, tourte weltweit und legte bei verschiedenen Festivals auf, wie beispielsweise beim Fusion Festival, bei der Berliner Love Parade, dem Glade Festival (UK) oder dem Smile Rave-Festival (Texas, USA). Dass sie Erfahrung und ein Feingefühl für die Musik- und Clubszene miteinander verknüpft, zeigte Vela bereits als Resident-DJ in legendären Berliner Clubs wie Maria – von der Eröffnung bis zur Schließung –, rund fünf Jahre im Tresor und setzt es an verschiedenen Hotspots der Underground- und Clubkultur fort: seit 1999 im Eschschloraque, mit einer neuen Partyreihe im ://about blank oder regelmäßigen DJ-Sets im Solar Berlin.

    Ihr „BadassBassBombardement“ ist der Begriff für eine packende Soundwelt, die sie selbst auf den Punkt bringt: „My music style changed through out the years from BreakBeat to Electro to House to TechFunk to Techno … But it was always, and still is, best described as I’m-going-to-kick-your-arse-onto-the-dance-floor-and-you-will-like-it-and-beg-for-more!!!“
    Man kann gar nicht anders, als sich von ihrer Power und ihrem Charme mitreißen zu lassen – „and of course we will beg for more!

    Text: Vera Fischer

     

  • Freitag, 26. Mai ab 21Uhr

    Dub Intervention

    Djs: Ed2000 & El Educador

    Eduardo Delgado Lopez (El Educador), Bassplayer and DJ, provides unique music sets ranging from Hip Hop, Dub, and Jungle to Punk, Latin, Experimental and Dubstep. He has played with everyone who is anyone, but is especially known for playing bass with the Caspar Brötzmann Massaker. As a DJ he serves a wide range of modern Electronic rhythmical music as you can hear in Dub Intervention events on The Face Radio with his partner Ed 2000. He has been playing in clubs, such as, Toaster or WMF.

    https://thefaceradio.com

    Corin Arnold / Ed2000, has been Djing for 40 years.. He has fullfilled well over 4000 dj bookings in dozens of countries during that time. He currently has a regular show at Cashmere Radio Berlin, and is resident Dj in Gretchen and Der Weisse Hase where he showcases the Dangerous Drums collective events that he co-runs, and Eschschloraque where he presents his Dub Intervention project.

    Radio: https://cashmereradio.com/shows/dreamtime/
    Showreels: https://www.mixcloud.com/Dj_Ed2000/
    Info: http://kkdw.de/

     

  • Mittwoch, 24. Mai ab 21Uhr

    MissVergnügen o.h.o.

    Courtesy of the Artist

    Mitte der Woche und das Vergnügen ist Programm – ein klares Muss für einen außergewöhnlichen Abend im Eschschloraque!
    MissVergnügen ist die Berliner DJ und Künstlerin, die wie keine andere den Mittwochabend im Eschschloraque von den Turntables aus in der Hand hat – ihre Mitte der Woche ist schon fast zu einem Ritual geworden, an dem sie jede Konvention brechende DJ-Sets präsentiert: musikalisch Außergewöhnliches, immer wieder Überraschendes oder einfach alles, was das Musik-Liebhaber-Herz begehrt – und das alles mit einem einzigartigen Gespür für die passenden Atmosphäre!

    Text: Vera Fischer

  • Dienstag, 23. Mai ab 22Uhr

    Bande á Part

    - Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter -

    präsentiert

    BAKTERIEN

    von und mit: V3 | Christin Marie Feldhaus | Moritz Bossmann

    Flyer: MissVizzz

    Die Multimedia Performance BAKTERIEN versetzt das menschliche Streben nach Begegnung und Rückzug in die Bildwelt der Mikroorganismen.
    Durch Musik, Video und Bewegung legt sie einen multiperspektivischen Blick frei auf das Grenzgebiet zwischen Nähe und Distanz.
    Von hier aus wird sowohl das Verhältnis zu unseren unsichtbaren Mitbewohnern als auch zu den eigenen Artgenossen erforscht.

    BAKTERIEN ist die erste Zusammenarbeit der Performance- und Multimedia-Künstlerin V3 (Veruschka Bohn) mit dem Käptn Peng Gitarristen und Komponisten Moritz Bossmann und der Performerin Christin Marie Feldhaus.

  • Sonntag, 21. Mai ab 17Uhr

    Hartmut Fischer: FULLER - Literaturperformance

    Literaturperformance mit Projektion limitierter Andruckbögen für unlimitierte Künstler:innen und kubistischem Cello mit elektronischer Störung von John Blue

    Foto: Tanja Bateman

    John Blue
    John Blue ist ein experimenteller Musiker, der Cello mit Effekten und Elektronik spielt. Er kombiniert Feldaufnahmen und Looping-Texturen, um elektronische Downtempo-Musik zu schaffen.

    Hartmut Fischers  FULLER” ist eine rostige Schere, eingewickelt in die Spitzen des soeben hingerichteten Opfers, blutige Haare kleben an den Klingen, liegengelassen auf dem Block an der Guillotine, während die Euphorie des Augenblicks von allen gefeiert wird. Wir schleichen vorbei, heben sie auf, wischen das Blut an unserer Jacke ab, stecken die Schere in unsere Innentasche, richten unseren Hut und spazieren fröhlich weiter in der Vorfreude, die Schere zu Hause bei einem schönen Glas Wein wieder hervorzuholen und sie angemessen zum Einsatz zu bringen. Sprachlich ist dieses Buch ein Schwergewicht, ein lyrischer theatre-of-war, der, wie Thomas Clausen es so schön zu Wort gebracht hat, „sich unablässig durch Erzählformen, Sprachen, Zeiten und Räume pendelt, stolpert, taumelt“, und es tut dies auf fesselnde Weise. Die Texte sind von einer beißenden, unaufhörlichen Schönheit, die nach einmaligem Lesen im Mark stecken bleiben, ein bisschen Marat/Sade, ein bisschen Slapstick, Wildheit, Brutalität, Klarheit. Die Übersetzung ins Englische von Yvonne Knop, die im selben Band enthalten ist, wird dem Original mehr als gerecht, gibt Fischers oft schwer zu übersetzende Texte fließend wieder und trifft die Kraft des Ausgangstextes. Ein absolutes Unikat.

    Mark Kanak, Autor, Tractatus illogico-insanus
    Translator, Walter Serner's Letze Lockerung (English)

    www.hartmut-fischer.cultd.org

  • Samstag, 20. Mai ab 21Uhr

    Korientation - Eröffnungsparty

    Eröffnungs-Party zu(sammen)künfte
    15 Jahre korientation - Die Eröffnungsparty unseres korientation-Festivals!
     
    Direkt nach unserer Festival- und Ausstellungseröffnung zu(sammen)künfte steigt die Eröffnungsparty im Eschschloraque. Den Abend eröffnet Vietnamesisch-Deutsche Sängerin veenus* mit einem R&Vee Pop-Konzert, bevor es mit DJ-Sets von DJ Anisha Gupta Müller und DJ HIỀN ĐIÊN mit dem Feiern richtig losgeht!
     
    Dies ist eine Veranstaltung für die Asian Community & Friends.

     

    veenus*

    Foto: Chris Pham

    veenus* ist ein Universum aus Pop & Politik: Die Vietnamesisch-Deutsche Sänger*in, Producer, Speaker & Workshopleiter*in lädt mit ihrem eigenen Genre „R&Vee Pop“ nicht nur zum Tanzen & Träumen ein, sondern auch zur Selbstcuteness in einer Welt voller Mangel an Inklusion & Repräsentation. Im August 2022 veröffentlichte veenus* ihre Debut-EP „Planet V“ mit Berliner Produzenten Bruno Breitzke, dieses Jahr sind bereits Panels, Workshops & Konzerte angekündigt, darunter das korientation Festival, wir freuen uns schon riesig drauf!

    @planet__veenus

     

    Anisha Gupta Müller

    Anisha Gupta Müller ist eine künstlerische und pädagogische Vermittlerin, die sich auf feministische Körperpraktiken spezialisiert hat. Sie unterrichtet, gibt Empowerment-Workshops und hat die Tanzfitnessklasse FemmeFitness gegründet. Musik ist ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeit, und wenn sie auflegt, kann man britische Punjabi-Garage, Reggaeton (ihr neuer Favorit "Desiton"), Bollywood-Hits aus den späten 90ern/frühen 00ern und einige Dancehall- und arabische Klassiker erwarten - immer mit dem Schwerpunkt auf Frauen und/oder Queers in diesen Genres.

    @FemmeFitness

    Foto: Michelle Fernandez @caribe_lunar

    Foto: Jaara Lange @jaara_la )

    DJ HIỀN ĐIÊN
    Deutsch-vietnamesische Künstler*in DJ HIỀN ĐIÊN ist Teil der in Berlin ansässigen Crew Femme Bass Mafia. HIỀN mixed häufig Bass-Genres wie Electro, Dubstep, Drum und Bass, Jungle, Juke, Footwork, Hard Drums und Global Bass, Jersey Club und kombiniert diese mit anderen Sounds. HIỀN ist bekannt für einen eklektischen Stil mit hoher Energie. HIỀN ist es wichtig, FLINTA*-Künstler und -Produzent*innen in their Sets zu pushen. HIỀN ist auch sehr inspiriert von der südostasiatischen Underground-Musik, z.B. Nhạc Gẫy.
     
    https://soundcloud.com/hiendien

     

  • Freitag, 19. Mai ab 21Uhr

    Sheila Chipperfield

    Courtesy of the Artist

    Resident DJ Sheila Chipperfield ist berühmt-berüchtigt für ihre vollkommen mit Lebensfreude und Partylaune ansteckenden DJ-Sets! Sie bereiten den Gästen ein rauschendes Fest, ob nun bei gechillten Bar-Sounds oder mit Sheilas abgefahrenen Mixes aus allem, was das tanzfreudige Musik-Herz begehrt! Dabei bringt die international erfahrene und renommierte DJ und Musikerin,  etwa als ehemalige Bassistin bei Elastica, ihre langjährigen Erfahrungen in der Club- und Musikszene mit – get ready for the dancefloor botherer!

    Text: Vera Fischer

     

  • Mittwoch, 17. Mai ab 21Uhr

    The Black and White Night

    Courtesy of the Artist

    Djnes: Sheila Shipperfield & MissVergnügen

  • Samstag, 13. Mai ab 21Uhr

    Holly Hunted

    Mit Special guests: DJ Sascha pulsar und VJ Safy Sniper

    SurfDeL'Amour, HorrorPunk & a little Goth

  • Freitag, 12. Mai ab 21Uhr

    Design By Accident

    präsentiert:
    HiTown Take Over

    Courtesy of the Artist

    Young Vishnu
    @young.vishnu

    Max Luxus
    @max_luxus

    Spoonman DJ
    @spoonmandj
    soundcloud.com/spoonmandj

    Hildesheim aka HiTown ist im Haus. Unser Resident Spoonman DJ hat Verstärkung aus der Heimat mitgebracht.
    Max Luxus ist Digger mit einem Herz für HipHop, Jazz und Brasilien.
    Young Vishnu ist vor allem Produzent und arbeitet regelmässig mit Patcha Kuti, Laiz, Sonic Interventions und Eric Owusu von Jemba Groove. Seine Musik bewegt sich stilsicher zwischen HipHop und Afrobeat.
    Am TagTool bekommt Rita Unterstützung von unserem Gastzeichner Sunkah - ebenfalls aus Hildesheim.
    Platten, bunte Wände, all that jazz, let's go !

     

  • Mittwoch, 10. Mai ab 21Uhr

    Strange Songs for Spring

    Courtesy of the Artist

    Dj/ne: Mr.B & MissVergnügen

  • Samstag, 06. Mai ab 22Uhr

    Bodymovement III

    Gina D’Orio (Cobra Killer), Thomas Mahmoud (Universal Spam) & El Educador (Dub Intervention)

  • Freitag, 05. Mai ab 21Uhr

    Borderlinerlounge

    Aussenborder Vinylsession 
    Punk+Bass

    Seit 1989 gilt: ob in einem kleinen Club, einer guten Bar oder auf einem schrägen Festival. Aussenborder schiebt mit seinen Platten durch die Nacht - jenseits von Genre oder BPM Grenzen. Überraschende Ausflüge und Gedankensprünge machen es für die Gäste zu einem wilden Ritt der verführt: zum Unbekannten! Move your ass and your mind will follow!